Wen es mehr interessiert, der schaue unter: Suzanne Ballivet (Paris, 1904 – Saint-Aunès Hérault, 1985) – eine der wenigen Frauen, die sich an erotische Kunst herangetraut hat…

Und hier extra noch ein Nachschlag für unsere Lieblings- und Dauerleserin Yorinde ;-):